Startseite | Sitemap | Impressum | Datenschutz | intern |
DRK
 DRK-Landesverband Brandenburg e.V.
  | Über Uns | Fachdienste | Sie brauchen Hilfe | Aktuelles | Downloads |
Wir helfen gern

Portrait der Bereitschaften

Die Mitwirkung in den Bereitschaften erfolgt in Fachdiensten und Fachbereichen

» Sanitätsdienst

Die Helferinnen und Helfer im Sanitätsdienst übernehmen die Absicherung von Veranstaltungen, seien es Sportveranstaltungen, Popkonzerte, Theateraufführungen oder Volksfeste. Hier leisten sie Erste Hilfe, führen weitergehende sanitätsdienstliche Maßnahmen durch und arbeiten mit dem Rettungsdienst zusammen.
Dem Sanitätsdienst angegliedert ist die Rettungshundearbeit im DRK. In einigen Kreisverbänden bestehen Rettungshundestaffeln, die vermisste, hilflose oder verschüttete Personen suchen (und finden). Sie werden auch bei Erdbeben im Ausland eingesetzt.

» Betreuungsdienst

Die Helferinnen und Helfer im Betreuungsdienst kümmern sich um die unverletzten Betroffenen, sie betreuen und versorgen sie mit den lebensnotwendigen Dingen. Sie sind in den Bereichen Soziale Betreuung und Unterkunft sowie Verpflegung tätig.
Auch sie sind bei Großveranstaltungen gefragte Mitwirkende; sei es, dass sie (nicht nur, aber auch exzellente Erbsensuppe) kochen, sei es, dass sie sich um verloren gegangene Kinder kümmern. Mehr und mehr engagieren sie sich auch in der Notfallnachsorge.

» Technik und Sicherheit

Die Helfer im Technischen Dienst sind die Mädchen und Jungs für alle Fälle: Sie kümmern sich um die Fahrzeuge und das Material, bauen Zelte auf (und ab), betreiben technische Geräte wie z.B. Notstromaggregate und Trinkwasseraufbereitungsanlagen , sorgen sich um die Sicherheit im allgemeinen und bei Unfällen mit chemischen und radioaktiven Stoffen im besonderen und anderes mehr.

Zu den Fachdiensten und –bereichen zählen weiterhin

  • die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe
  • das Blutspendewesen
  • der Fernmeldedienst
  • der Pflegehilfsdienst
  • der Suchdienst

Für Großschadensereignisse, Katastrophen und Konflikte werden aus den Bereitschaften Einsatzeinheiten und Schnelleinsatzgruppen gebildet und vorgehalten.
Die Angehörigen der Bereitschaften treffen sich regelmäßig zu Dienstbesprechungen, Ausbildungen und Übungen. Sie sind Spezialisten und Generalisten zugleich, eine fundierte Grund- und Fachausbildung ermöglichen ihnen ein breites Tätigkeitsspektrum.

15.01.2019
Bergwacht-Tipps zur Lawinengefahr
Schneemassen in den Alpen – in den beliebtesten Ski-Gebieten häufen sich die Berichte über Lawinenunfälle. „Leider kommt es häufig vor, dass sich Skifahrer äußerst fahrlässig verhalten“, sagt Bernd Adler, Lawinenexperte der Bergwacht im DRK und gibt folgende Tipps:
 » weiter lesen

08.01.2019
Tropensturm Pabuk in Thailand: Rotes Kreuz in Alarmbereitschaft
Im Süden Thailands werden mit Taifun Pabuk heftige Regenfälle und Windböen erwartet. Zehntausende Menschen wurden evakuiert. Das Rote Kreuz hält für den Notfall vier Gesundheitsstationen sowie Hilfsgüter in Bereitschaft.
 » weiter lesen

11.12.2018
Die RTL-Serie GZSZ unterstützt den DRK-Wärmebus
Gemütliche Wärme statt frostiger Kälte: Für viele Menschen ohne Zuhause ist das der größte Weihnachtswunsch. Darum unterstützen die Schauspielerinnen und Schauspieler der Serie GZSZ „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ eine Spendenaktion für die Kältehilfe des Deutschen Roten Kreuzes.
 » weiter lesen

28.11.2018
Werden auch Sie Weihnachtsretter für Kinder dieser Welt
Ihr Lachen, ihre Leichtigkeit oder ihre Ehrlichkeit: Es gibt viele Gründe dafür, dass uns Kinder tief im Herzen berühren. Umso bestürzter sind wir, wenn Kinder leiden – ob an Armut, Krankheit oder unter den verheerenden Folgen bewaffneter Konflikte. Täglich müssen weltweit zu viele Kinder Not ertragen. Helfen Sie deshalb mit, das zu ändern.
 » weiter lesen

20.11.2018
Iran: DRK-Rettungshundeführer mit Hunden im Iran
Seit Sonntag, den 11.11. sind vier Rettungshundeführerinnen und Rettungshundeführer des DRK samt ihren Hunden im Iran für gemeinsame Trainingstage mit den Kollegen des Iranischen Roten Halbmondes.
 » weiter lesen

16.11.2018
Zehn Jahre Rettungshundestaffel Finsterwalde
Wenn Faya, Cody oder Limit gerufen werden, schweben vermisste Personen in Lebensgefahr. Dann sind die Spürnasen der Rettungshundestaffel Finsterwalde neben Polizei und Feuerwehr ein wichtiger Bestandteil der Rettungskette in den Landkreisen Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz. Das zehnjährige Bestehen wurde Anfang November im Sanitätshaus Kröger in Massen feierlich begangen.
 » weiter lesen

14.11.2018
Bundespräsident Steinmeier zeichnet DRK-Ehrenpräsident Dr. Seiters aus
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 13. November im Schloss Bellevue den Ehrenpräsidenten des Deutschen Roten Kreuzes, Dr. Rudolf Seiters, wegen „seines herausragenden Wirkens“ mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern und Schulterbund des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
 » weiter lesen

01.11.2018
Weltkatastrophenbericht 2018 des Roten Kreuzes: Zu viele Menschen in Not erhalten keine humanitäre H
Millionen Menschen in Not erhalten keine oder nur unzureichende humanitäre Hilfe. Das geht aus dem Weltkatastrophenbericht 2018 der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften hervor, der heute in Genf veröffentlicht wird und eine Neuorientierung in der humanitären Hilfe fordert.
 » weiter lesen

25.10.2018
DRK schickt drei Flugzeuge mit Hilfsgütern nach Indonesien
Nach der doppelten Katastrophe mit Erdbeben und einem Tsunami in Indonesien schickt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) dieses Wochenende drei Flugzeuge mit insgesamt 42 Tonnen Hilfsgütern in das Katastrophengebiet auf der Insel Sulawesi. An Bord der drei Maschinen des Typs „Antonov AN-12“ werden sich unter anderem zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen, 430 Zelte für obdachlose Familien sowie sechs große Spezialzelte befinden, die etwa für den Aufbau von mobilen Krankenhäusern verwendet werden können. Auf Sulawesi haben rund 87.000 Menschen ihr Zuhause verloren. Mehr als 10.000 wurden verletzt. Die erste Maschine wird bereits heute Abend vom Flughafen Dresden aus starten. Zwei weitere „Antonovs“ werden am (morgigen) Samstag ebenfalls aus Dresden starten. Umgesetzt werden die drei Hilfsflüge durch Spenden und mit Unterstützung durch das Auswärtige Amt.
 » weiter lesen

09.10.2018
Brandenburger sind sicher: 3. beste Mannschaft deutschlandweit in Erster Hilfe kommt aus Brandenburg
Beim 58. Bundeswettbewerb der Bereitschaften in der Universitätsstadt Siegen traten am vergangenen Wochenende insgesamt 16 Mannschaften aus allen Bundesländern Deutschlands an. Aus dem Land Brandenburg ging die Gruppe aus dem gleichnamigen DRK Kreisverband Brandenburg an der Havel an den Start.
 » weiter lesen

» Nächste Seite

Suche: