Startseite | Sitemap | Impressum | Datenschutz | intern |
DRK
 DRK-Landesverband Brandenburg e.V.
  | Über Uns | Fachdienste | Sie brauchen Hilfe | Aktuelles | Downloads |
Wir helfen gern

Vom „Helfersyndrom“ infiziert - vom Hilfesuchenden zum Helfer (vom 13.11.2017)
An insgesamt vier Wochenenden wurden im DRK-Bildungszentrum Senftenberg insgesamt 18 neue Sanitäter ausgebildet.Vom „Helfersyndrom“ infiziert - vom Hilfesuchenden zum Helfer

Unter der Ausbildungsleitung von Macus Komosza wurden so Mitglieder aus den Bereitschaften Schwarzheide, Lauchhammer und Senftenberg sowie von der Gemeinschaft Wasserwacht Senftenberg in anatomischen und notfallmedizinischen Grundlagen, sowie in der Versorgung von Verletzungen und Erkrankungen geschult. Mit dieser erhaltenen Qualifikation stehen dem DRK-Kreisverband Lausitz nun wieder frisch geschulte Helfer zur Verfügung, welche nicht nur in Sanitätsdiensten auf Sportfesten, Stadtfesten und Großveranstaltungen, sondern auch in Großschadenslagen oder Einsätzen mit dem Katastrophenschutz eingesetzt werden können. Dank Herrn Komosza und seinen Ausbildungshelfern Heiko Krona, Christian Gröbe, Jens Brandes und Derin Kütük wurden alle Teilnehmer auf die ausführliche schriftliche, sowie praktische Prüfung vorbereitet und trainiert. Besonders hervorzuheben ist hier die Leistung von Khalil Aslami.

Er selbst kam Ende 2015 aus Afghanistan nach Deutschland. Bereitwillig unterstützte er kurz nach seiner Ankunft in Deutschland die Bereitschaft Schwarzheide in der DRK-Notunterkunft Doberlug-Kirchhain. Dort lernte er nicht nur die Arbeit, sondern die Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes kennen und schätzen. Mit dem „Helfersyndrom“ infiziert, unterstützt er als Mitglied des DRK, seit 2016 ehrenamtlich die DRK-Bereitschaft Schwarzheide bei allen anfallenden Aufgaben. Trotz Sprachbarriere konnte er die schriftliche Prüfung als Lehrgangsbester abschließen. Gemeinsam legte Khalil Aslami mit seiner Teampartnerin Susann Witkowski und allen anderen Teilnehmern des Sanitätskurses eine gute praktische Prüfung ab. Dank des Engagements der ehrenamtlich tätigen Mitglieder ist das DRK-Lausitz wieder ein Stück besser aufgestellt. Der DRK-Kreisverband Lausitz wünscht unseren neuen Sanitätern viel Freude und Erfolg bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit und viele lehrreiche Erfahrungen.

© Foto: Katrin Scherf
Autor: Katrin Scherf
Quelle: drk-lausitz.de
» Weiterführender Link

» zurück

Suche: